smart charge@home Fragen und Antworten

Produkt

Bitte überprüfen Sie die Spezifikationen der smart charge@home Wallboxen auf dem smart Marketplace und wählen Sie die Version, die Ihren Anforderungen entspricht.

In einigen Ländern muss die Wallbox beim örtlichen Stromnetzbetreiber registriert werden. Beispielsweise muss in Deutschland die Installation einer Wallbox mit einer Ladeleistung von mehr als 11 kW vom Netzbetreiber registriert und genehmigt werden, während die Installation einer Wallbox mit einer Ladeleistung von bis zu 11 kW nur dem Netzbetreiber gemeldet werden muss . Bitte überprüfen Sie die lokalen Vorgaben für Ihr Land.

Die smart charge@home Wallbox funktioniert auch im Offline-Modus und benötigt nur die Bluetooth-Verbindung, sodass für die Wallbox keine Internetverbindung erforderlich ist.

Die typische Ladezeit zum vollständigen Aufladen des Fahrzeugs mit einer AC-Wallbox beträgt zwischen 3 und 10 Stunden. Diese Zeit hängt von der Batteriekapazität des Fahrzeugs und dem Startladezustand ab.

Es gibt zwei Arten von smart charge@home Wallboxen: einmal mit 7,4 kW, 1 Phase bis zu 32 A und einmal mit 22 kW, 3 Phasen bis zu 32 A.

Die Kabellänge der Kabelversion smart charge@home Wallbox beträgt 5 Meter.

Die smart charge@home Wallbox ist für die Installation im Innen- und Außenbereich konzipiert. Die IP-Schutzart der Wallbox ist IP54.

Die smart charge@home Wallbox unterstützt TT-, TN-, IT- und Split-Phase-Netzwerkverbindungen. Während der Installation stellt der zertifizierte Installateur sicher, dass die richtigen Netzwerkverbindungen verwendet werden.

Der maximale Geräuschpegel der smart charge@home Wallbox beträgt 45 dBA in 1 Meter Abstand. Dieses Geräusch kommt vom Onboard-Ladegerät in der Wallbox.

Die smart charge@home Wallbox verfügt über 30 mA für AC- und 6 mA für DC-Fehlerstromerkennung. Neben dieser Erkennung ist gemäß den örtlichen Normen normalerweise ein vorgeschalteter Fehlerstromschutzschalter (mindestens Typ A) erforderlich.

Der von der smart charge@home Wallbox benötigte Mindeststrom beträgt 6A.

Die smart charge@home Wallbox mit 4G-Funktion unterstützt SIM-Karten vom Typ Nano-SIM M2M.

Das smart-Fahrzeug wird bereits mit einem Typ 2 zu Typ 2 Ladekabel geliefert. Aktuell kann das Ladekabel nicht separat bestellt werden, werden aber zukünftig auf dem Marketplace erhältlich sein. Falls ein anderes Ladekabel benötigt wird, muss dieses anderweitig bestellt werden. Die Wallbox funktioniert mit jedem Typ 2 zu Typ 2 zertifizierten Kabel.

Der Energieverbrauch der smart charge@home Wallbox im Ruhezustand beträgt 4 W für die Version ohne Display und 4,6 W für die Version mit Display.

Die Displaybeleuchtung der smart charge@home Wallbox kann nicht gedimmt werden. Es lässt sich auch nicht komplett ausschalten.

smart charge@home Wallbox hat keinen Kabelhalter. Das Kabel kann einfach um das Gehäuse der Wallbox gewickelt werden.

Die smart charge@home Wallbox behält ihre Einstellungen und Konfigurationen. Im Falle eines Stromausfalls ist keine Neukonfiguration der Wallbox erforderlich.

Die smart charge@home Wallbox wird mit einer RFID-Karte geliefert. Diese Karte funktioniert nur mit der smart charge@home Wallbox und kann nicht im öffentlichen Raum mit anderen Wallboxen verwendet werden.

Förderungen können in verschiedenen Ländern, Regionen und Städten variieren und unterliegen häufigen Änderungen. Der Kunde muss sie vorzugsweise vor dem Kauf der Wallbox selbst überprüfen und anfordern.

Ein laufender Ladevorgang kann durch die RFID-Karte, die sich im Wallbox-Paket befindet, gestoppt werden.

Die smart charge@home Wallbox unterstützt Modbus RS-485. Die Wallbox mit Display unterstützt auch Modbus TCP/IP.

Dies kann durch Herunterladen der Ladevorgang-Daten über die hello smart App erfolgen. Diese Funktion ist derzeit nicht verfügbar und soll in Zukunft durch die Einführung eines neuen Software- und Firmware-Upgrades unterstützt werden.

Die smart charge@home Wallbox unterstützt statische und dynamische Lastmanagementfunktionen. Falls Lastmanagement als Installationsumfang vereinbart wurde, erfolgt die Konfiguration durch das Installationspartnerunternehmen während der Inbetriebnahme der Wallbox über die TerraConfig App.

Der C-Aufkleber ist die Kennzeichnung nach EN17185 und dient als Unterstützung zur richtigen Auswahl des EV-Anschlusses. Der C-Aufkleber kann leicht entfernt werden, aber die lokale Gesetzgebung muss zuerst überprüft werden.

Falls der PIN-Code der Wallbox verloren geht, müssen Sie sich an das Kundendienstteam wenden.

Der PIN-Code, der sich im Installationsblatt befindet, ist ein individueller Code für jede Wallbox, der für die Verbindung der Wallbox mit der Inbetriebnahme-App benötigt wird. Bitte übergeben Sie diesen dem Installateur während der Installation der Wallbox und bewahren Sie es anschließend an einem sicheren Ort auf. Der PIN-Code sollte niemals verloren gehen.

Bitte prüfen Sie sorgfältig, dass Ihr bestelltes Paket die Produkte und Dienstleistungen (Wallbox / Stehle / Installationsservice) beinhaltet, die Sie wünschen. Ein nachträgliches Hinzufügen oder Entfernen einzelner Posten aus oder in das bestellte Paket ist nicht möglich. Sollte der Umfang des bestellten Paketes nicht Ihren Wünschen entsprechen, so stornieren Sie bitte die Bestellung und ordern neu. Eine Stornierung ist innerhalb von 14 Tagen kostenfrei möglich.

Alle smart charge@home Wallbox-Modelle sind CE-geprüft.

Installation

Die Installation der smart charge@home Wallbox muss von einem zertifizierten Installateur durchgeführt werden.

Das smart charge@home Wallbox-Paket beinhaltet: die Wallbox, Befestigungsmaterial für die Wandmontage, RFID-Karte, Bohrschablone, Installationsbroschüre inklusive Wallbox-PIN-Code für die Verbindung mit der TerraConfig App zur Inbetriebnahme, smart-Faltblatt mit QR-Code zur ABB-Landingpage , vereinfachte EU-Konformitätserklärung, Warnhinweise und mehrsprachige Sicherheitshinweise.

Stromnetz

Während der Installation der smart charge@home Wallbox stellt der zertifizierte Installateur sicher, dass die Wallbox korrekt an das Stromnetz angeschlossen ist.

Die smart charge@home Wallbox wird vom Installationspartner auf die maximale Ladestromleistung (vom örtlichen Energieversorger zugelassen) eingestellt. In Deutschland muss die Installation einer Wallbox mit einer Ladeleistung bis 11 kW dem Stromnetzbetreiber nur gemeldet werden und ist nicht genehmigungspflichtig.

Garantie

Die Gewährleistung für die smart charge@home Wallbox beträgt 2 Jahre ab Installationsdatum.

Laden

Wenn die smart charge@home Wallbox bereits mit der Hello smart App gekoppelt wurde, kann der Ladevorgang automatisch per Bluetooth starten, wenn das Ladekabel mit dem Auto verbunden ist. Darüber hinaus kann die Authentifizierung auch per RFID-Karte erfolgen.

Die smart charge@home Wallbox verfügt über diverse Schutzfunktionen gemäß den Standards wie Überspannungs-, Unterspannungs- und Überstromschutz. Darüber hinaus stellt der Installateur den maximalen Ladestrom während der Inbetriebnahme mit der TerraConfig App ein, damit die Sicherung nicht auslöst. Außerdem unterstützt die Wallbox dynamisches Lastmanagement mit einem externen smart Meter und wird bei entsprechender Vereinbarung vom Installateur bei der Inbetriebnahme mit konfiguriert.

Nach dem Kauf

Um herauszufinden, warum das smart-Fahrzeug nicht lädt, müssen die folgenden Fragen überprüft werden:
– Ist das Netz stabil? – Ist das Ladekabel richtig angeschlossen?
– Leuchtet die oberste LED an der Wallbox rot? Wenn ja, überprüfen Sie den Fehler.
– Ist eine Begrenzung im Auto eingestellt?
– Stellen Sie sicher, dass das Auto nicht bereits vollständig aufgeladen ist.
– Stellen Sie sicher, dass das Ladekabel/die Stecker nicht beschädigt sind
Um eine Unterstützung anzufordern, müssen dem Kundendienst eindeutige Informationen bereitgestellt werden.

Um herauszufinden, warum die smart charge@home Wallbox nicht lädt, müssen die folgenden Fragen überprüft werden:
– Ist das Netz stabil?
– Ist das Ladekabel richtig angeschlossen?
– Leuchtet die oberste LED an der Wallbox rot? Wenn ja, überprüfen Sie den Fehler.
– Ist eine Begrenzung im Auto eingestellt?
– Stellen Sie sicher, dass das Auto nicht bereits vollständig aufgeladen ist.
– Stellen Sie sicher, dass das Ladekabel/die Stecker nicht beschädigt sind
Um eine Unterstützung anzufordern, müssen dem Kundendienst eindeutige Informationen bereitgestellt werden.

Falls die smart charge@home Wallbox eine Kabelversion ist und mit einem beschädigten Ladekabel geliefert wurde, wird die Wallbox im Rahmen der Gewährleistung durch eine Neue ersetzt. Wenden Sie sich an den ABB-Kundendienst, der die Ersatzbestellung bearbeitet. Wenn es sich bei der smart charge@home Wallbox um eine Steckdosenversion mit einem separat von smart bereitgestellten EV-Ladekabel handelt, muss der Kundendienst für einen Ersatz kontaktiert werden. Das Ladekabel kann auch anderweitig bestellt werden. Die Wallbox funktioniert mit jedem Typ2-zu-Typ2-zertifizierten Kabel.

Die Zugangsdaten zur TerraConfig App erfolgt durch Selbstregistrierung. Installateure müssen ihren Benutzernamen und ihr Passwort erstellen und sich bei der App anmelden.

Die Bestellung zusätzlicher RFID-Karten ist derzeit nicht möglich. Neben der RFID-Karte, die sich im Lieferumfang der Wallbox befindet, können Sie den Ladevorgang auch über die Hello smart App starten.

App

Die smart charge@home Wallbox kann über den PIN-Code, der sich im Lieferumfang der Wallbox befindet, mit der TerraConfig App verbunden werden.

Benötigen Sie weitere Unterstützung?

Unser Team hilft Ihnen gern!